FANDOM


Neon Genesis Evangelion: The End of Evangelion (jap. 新世紀エヴァンゲリオン劇場版 Air/まごころを、君に, Shin Seiki Evangerion Gekijōban: Air/Magokoro o, Kimi ni) ist der zweite Kinofilm zur Fernsehserie Neon Genesis Evangelion. Shinji Higuchi schrieb das Drehbuch und die Szenenbücher. Er war 1997 zuerst in Japan zu sehen. Er stellt ein alternatives Ende der ursprünglichen Serie dar und kann als Ersatz von Episode 25 und Episode 26 gesehen werden, wobei er zugleich an Neon Genesis Evangelion: Death & Rebirth anknüpft. Gemeinsam erzählen beide Filme die Handlung der gesamten Serie, jedoch sollte bei The End of Evangelion das Ende für die Zuschauer verständlicher gemacht werden.

HandlungBearbeiten

Spoiler


Im Krankenhaus liegt Asuka Langley Sōryū im Koma, um sich von ihren Verletzungen der letzten Kämpfe zu erholen. Als Shinji Ikari sie besucht, versucht er, sie wachzurütteln, da er ihre Hilfe braucht und Angst vor den anderen hat. Später wird NERV von der JSDF angegriffen, was von SEELE befohlen wurde. Zudem wollen sie die Evangelions und Magi für den Third Impact haben.


ErfolgBearbeiten

SynchronistenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki